Bioenergie-Kommunen 2019 - Bundeswettbewerb

Archiv

Bioenergie-Kommunen 2019

Wettbewerb 2016

Willebadessen, Neustrelitz und Ascha sind die Bioenergie-Kommunen 2016

weiterlesen

Preisverleihung
v.l.n.r. Staatssekretär Peter Bleser, BMEL, Wolfgang Zirngibl, Michael Landstorfer (beide Ascha), Hans Hermann Bluhm, Norbert Hofnagel (beide Willebadessen), Clemens Neumann, BMEL, MdB Jeannine Pflugradt, Andreas Grund (beide Neustrelitz); Bild: FNR/Felix Müller

Wettbewerb 2014

27 Bioenergiedörfer bewarben sich im Wettbewerb Bioenergiedörfer 2014

Pünktlich zum Bewerbungsschluss am 15. Juni 2014 reichten die  Bioenergiedörfer ihre Unterlagen bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) ein. Die FNR betreut den bundesweiten Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Gesucht wurden außerordentliche Beispiele für dezentrale Energieversorgung in Kommunen. Das BMEL zeichnete drei besonders innovative Bioenergiedörfer aus, die die effiziente Nutzung von Bioenergie in hervorragender Weise mit regionaler Entwicklung verknüpfen, die Bevölkerung vor Ort in die Prozesse entscheidend einbinden und die Nutzung von Bioenergie aktiv in das Regionalmarketing integrieren. Letztendlich soll das Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort geehrt und die guten Beispiele der Öffentlichkeit präsentiert werden, um damit für regionale Energieversorgungskonzepte auf der Basis von Biomasse zu werben.

weiterlesen

27 Bewerber BMEL Wettbewerb Bioenergiedörfer 2014

Wettbewerb 2012

41 Bioenergiedörfer bewarben sich im Wettbewerb Bioenergiedörfer 2012

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zeichnete die Dörfer Schlöben (Thüringen), Oberrosphe (Hessen) und Großbardorf (Bayern) als „Bioenergiedörfer 2012“ aus. Mit ihrem ganzheitlichen Konzepten, innovativer Technik, dem effizienten Umgang mit Ressourcen und überdurchschnittlichem bürgerschaftlichen Engagement konnten die drei Orte die Jury des Wettbewerbs überzeugen. „Unsere Bioenergiedörfer sind allesamt Vorreiter der Energiewende in Deutschland und damit ein Aushängeschild für eine klimafreundliche Energieversorgung im ländlichen Raum, die von einer breiten Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger getragen wird“, gratulierte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner den Gewinnern.

weiterlesen

Wettbewerb 2010

35 Bioenergiedörfer bewarben sich um den Bundespreis

Bewerbungsfrist für den Wettbewerb war der 18.7.2010. Insgesamt haben sich 35 Bioenergiedörfer um den Preis beworben.

Orte in Niedersachsen, Bayern und Brandenburg ausgezeichnet

Die vorbildlichsten Bioenergiedörfer Deutschlands sind Jühnde-Barlissen (Niedersachsen), Effelter (Bayern) und Feldheim (Brandenburg). Dies ist das Ergebnis des bundesweiten Wettbewerbs "Bioenergiedörfer 2010".

weiterlesen

Online-Bewerbung

hier geht es zur Online-Teilnahme am Wettbewerb

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben