Bioenergie-Kommunen 2019 - Bundeswettbewerb

Bioenergie-Kommunen 2019

Bundeswettbewerb

Michael Stübgen, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft
Quelle: Laurence Chaperon

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) will mit dem Bundeswettbewerb "Bioenergie-Kommunen 2019" Dörfer und Städte würdigen, die ihren Energiebedarf maßgeblich durch Nutzung von nachhaltig verfügbaren nachwachsenden Rohstoffen und biogenen Reststoffen decken und sich damit vorbildlich für Energiewende und Klimaschutz engagieren.

weiterlesen

Gesucht sind Bioenergiedörfer bzw. Städte, die Wärme, Strom und ggf. auch Kraftstoffe aus Biomasse erfolgreich erzeugen und nutzen, also Orte, die mit einem klaren Fokus und mit Akzeptanz und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger die Energieversorgung auf Bioenergie und andere erneuerbare Energien umgestellt haben bzw. auf dem Weg dazu weit fortgeschritten sind.

Nachhaltige, regionale Rohstoffbereitstellung, Innovation und intelligente Kombination von Bioenergie mit anderen erneuerbaren Energien und eine gute Bürgerbeteiligung zeichnen vorbildliche Bioenergie-Kommunen aus. Die damit verbundene positive Entwicklung und Wertschöpfung in ländlichen Regionen, die vorteilhaften Stadt-Land-Partnerschaften und Bioenergie-Kommunen als attraktive Lebens- und Arbeitsorte möchte ich mit dem Bundeswettbewerb ganz besonders herausstellen.

Ich lade Sie herzlich ein, sich beim Wettbewerb "Bioenergie-Kommunen" zu bewerben!

Ihr
Michael Stübgen
Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft


Eine unabhängige Jury wird anhand einiger Kriterien die eingereichten Bewerbungen auswerten und drei Gewinner auswählen.

Bewertungskriterien

Der Wettbewerb "Bioenergie-Kommunen 2019" hat das Ziel, erfolgreiche Bioenergie-Kommunen anzuerkennen und bekannt zu machen.

Wettbewerbsziele

Online-Bewerbung

hier geht es zur Online-Teilnahme am Wettbewerb

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben